Sturmflut auf der Insel

Auch auf der Insel sind wir von der Sturmflut nicht verschont geblieben. Ob es große Schäden gibt oder gab, wird man wohl morgen bzw. die nächsten Tag sehen.

In Neuendorf sah es heute Abend so aus:

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.insel-hiddensee.eu/2017/01/sturmflut-hiddensee-2017/

10 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 5
    • Geesche on 7. Januar 2017 at 20:42

    Ich denke nach so einer heftigen Strömung muss auch Fahrrinne erst wieder auf Tiefgang geprüft werden, bevor der normale Linienverkehr wieder aufgenommen weden kann. Sicherheit geht nun mal vor private Eile.

  2. 4

    Hallo, interessante Fotos. Ich habe ja mitbekommen, dass durchaus gefragt wurde, was „die Fischköppe“ denn mit den 1,50 haben. „Die sollen sich mal den Rhein angucken.“
    Ich denke, es ist schon was anderes. Und wie die Ostsee gewütet hat, sieht man ja an den unzähligen Berichten, die es gibt.
    Ich habe mal diese Beitrag in meinem Blogartikel genannt. http://www.henning-uhle.eu/allgemein/ostsee-sturmflut Ja, meiner bezieht sich mehr aufs Salzhaff. Aber es ist schon merkwürdig, dass quasi die gesamte deutsche Ostsee-Küste betroffen war.

  3. 3
    • Cornelius Friedemann on 5. Januar 2017 at 20:09

    Hi, ich komme seit 30 Jahren jedes Jahr nach Hiddensee. Daher liegt mir die Insel am Herzen und ich würde gern wissen ob es Schäden gab. Man hört leider nur von Rügen und Usedom das es schwere Schäden gab. Danke Gruß Cornelius

    1. 3.1
      • Thomas on 5. Januar 2017 at 21:37
        Author

      Ich habe Abbrüche an den Dünen gesehen bzw. Sandabspülungen am Harten Ort (zwischen Vitte und Kloster).

  4. 2
    • Daniel on 5. Januar 2017 at 18:56

    Wie sieht es aus am Strand? Hat die Ostsee viel von dem neuen aufgespülten Sand mitgenommen?

    1. 2.1
      • Thomas on 5. Januar 2017 at 21:33
        Author

      Kann man noch gar nicht sagen, da das Wasser noch so hoch war. Am Harten Ort lagen die Steine zumindestens schon frei.

      1. 2.1.1
        • Gabi Schuster on 23. Januar 2017 at 12:24

        Guten Tag,
        will einige Fragen zu Hiddensee stellen. Leider auf der angegebenen Kontaktseite nicht möglich.
        Mein Mann und ich wollen im Juli 14 Tage auf Hiddensee verbringen. In Vitte oder Kloster.
        Kann uns einer von euch ein nettes und auch preiswertes Quartier empfehlen? Bin besonders an Lesungen mit Ute Fritsch interessiert.
        Liebe Grüße und besten Dank
        Gabi Schuster
        1040 Wien

        • Thomas on 23. Januar 2017 at 23:00
          Author

        Hallo Gabi,

        am besten ist, du suchst mal auf der Internetseite der Insel Hiddensee unter http://www.seebad-hiddensee.de/unterkuenfte nach einer Unterkunft. Dort findest du sicherlich etwas passendes für euch.

        Grüße Thomas

  5. 1
    • jürgen irmer on 5. Januar 2017 at 00:32

    …ja, das wurde erwartet,aber warum heute um 10.15h die fähre bei normal kräftigem wind und sonnenschein ausfiel, erschließt sich mir nicht.immerhin kam man um 12.45 mit der „insel hiddensee“ nach schaprode.da trödelte dann der bus 35 und man konnte in bergen 1 stunde
    auf den nächsten anschluß warten.das ist ja alles nicht dramatisch,aber schon doof um 7.00h aufzustehen und um 20.00h in berlin anzukommen.ungefähr die flugzeit zurück aus der karibik,
    wo es natürlich nirgendwo so schön ist, wie auf hiddensee (auch bei dem „schlechtesten“ wetter!)…

    1. 1.1
      • Richard on 6. Januar 2017 at 20:36

      Ach naja….Nach einer Sturmflut ist es vielleicht etwas übertrieben, hier so ein relativ harmloses Einzelschicksal auszubreiten, denke ich.

      Ich hoffe, die Schäden auf der Insel halten sich in Grenzen!

Kommentare sind deaktiviert.

Privacy Policy Settings