Einblicke in die kleine Schatzkiste

Die Arbeiten am Asta-Nielsen-Haus in Vitte nähern sich langsam der Zielgerade, daher war es auch mal Zeit, sich das Haus von innen anzusehen.

Letzte Woche hatte ich die Möglichkeit, die kleine Schatzkiste, so nennt der Kurdirektor Alfred Langemeyer das Asta-Nielsen-Haus ja liebevoll, innen zu besichtigen und ich muss sagen, es ist wirklich schön geworden. Bei der Besichtigung sind natürlich auch ein paar Bilder entstanden. Ich habe mich bewußt nur für vier Bilder entschieden, damit die Spannung bis zur Eröffnung noch etwas anhält 😉

Apropros Eröffnung: Am 15. Mai wird das Asta-Nielsen-Haus offiziell eröffnet. Also schon mal im Kalender vormerken. Bereits am 11. März findet übrigens die erste Trauung im neuen Trauzimmer statt.

 Bilder aus dem Asta-Nielsen-Haus

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.insel-hiddensee.eu/2015/02/einblicke-in-die-kleine-schatzkiste/

13 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 5
    • Sylvia on 24. März 2015 at 15:54

    Thema heiraten auf Hiddensee. Oh ja, eine tolle Maßnahme er Umbau zum Trauzimmer im beliebten Asta Nielsen Haus.
    Ich werde oder sollte ich sagen wollte am 15.4.2015 auf Hiddensee heiraten. (im sehr kleinen Kreis-4 Personen) Habe sehr lange dafür gespart um dann zu erfahren, dass die Umbaukosten auf die Paare, welche sich trauen lassen möchten, umgelegt werden.
    Pro Trauung 20 min. ca. möchte die Gemeinde von Hiddensee 250,00 EUR haben.
    Ich frage mich jetzt-sind wir auf der Snobinsel Sylt oder auf meinem geliebten Insel Hiddensee, welche ich schon mit Kindesbeinen besucht habe und dies seit über 50 Jahren.
    Ich auf jeden Fall werde diese Abzocke nicht unterstützen und habe die die Hochzeit auf Rügen verlegt. Auch wenn ich das Geld hätte würde ich dies nicht mit machen. Schade, dass Hiddensee zu solchen Maßnahmen greift, denn man hat keine Ausweichmöglichkeit, da das alte Standesamt Zimmer weg rationalisiert wurde. So auf die Art.
    Du willst auf Hiddensee heiraten. das kannst du tun, aber dafür blutest du richtig.
    Armseelig.

    1. 5.1
      • Nicole on 25. März 2015 at 22:46

      Hallo Sylvia, wir heiraten am 3.6. auf Hiddensee und uns hat man davon noch nix gesagt. Wann wurdest Du denn davon in Kenntnis gesetzt? Das ist ja wirklich ein mehr als knackiger Preis!!!

      1. 5.1.1
        • Sylvia on 26. März 2015 at 10:13

        Hallo liebe Nicol,

        wir haben das am Montag erfahren als wir die finanziellen Kleinigkeiten mit dem Standesamt Samtens klären wollten. Das Standesamt in Samtens hat es auch aus der Zeitung erfahren. Das ist makaber. Eigentlich muss jede Gemeinde welche Hochzeiten ausführt einen kostenlosen Raum zur Verfügung stellen. Dies passiert hier nicht.
        Wir werden diese Summe auf jeden Fall nicht bezahlen. Erstens weil wir unser Geld auch sehr schwer erarbeiten müssen und zweitens weil wir so etwas nicht unterstützen werden. Schade. Man kommt sich vor wie auf Sylt. Wahrscheinlich wird Hiddensee irgend wann einmal zu einer Snobinsel hochgezüchtet. Mein größter Traum … zerplatzt. Ich bin 56 und reise seit mehr als 30 Jahren auf die Insel. Ich könnte nur noch weinen.

      2. 5.1.2
        • Thomas on 26. März 2015 at 12:07

        Hallo, ich am 1.4 habe am 20.3 es von der Standesbeamten beiläufig erfahren,dachte wäre ein Gag nein war nicht .Hatte aber Hotel auch schon gebucht zurück ging nun nicht mehr .ist aber Fett.Info gibts nächste Woche.

      3. 5.1.3
        • Nicole on 26. März 2015 at 17:24

        Hallo ihr Beiden, danke für die Infos! Oh, Mann, echt ein stolzer Preis. Na ja, wir ziehen es jetzt auch durch, da Unterkünfte für uns und Familie gebucht sind und wir uns damit auch einen kleinen Traum erfüllen, aber okay ist es nicht. Sowas muss eigentlich bei der Anmeldung angesagt werden, aber wenn die es am Amt auch nicht wussten… Wünsch Dir trotzdem einen ganz tollen Hochzeitstag, Thomas und Dir auch liebe Sylvia! Würde mich über Hiddensee-Hochzeitsbericht freuen. Habt ihr mit der Standesbeamtin eigentlich noch ein kleines Vorgespräch, wie es so üblich ist, oder alles nur telefonisch geklärt? Und mich würde brennend interessieren, ob es die Möglichkeit gibt, bei der Trauung einen Musikwunsch auf CD abzuspielen. Berichte bitte mal! Bis dahin, viel Spaß!

      4. 5.1.4
        • Thomas on 15. April 2015 at 08:57

        So wir haben jetzt im Asta-Nielsen-Haus geheiratet ,es ist ein schönes Standesamt aber noch unfertig draussen waren Gummistiefel angemessen im Garten waren Fotos ummöglich .Die Blumen im Trauzimmer waren nur peinlich derStrauß war verwelkt, und das bein dem Preis .
        Fotos auf dem Balkon super aber auch sehr eng.Aber das beste war der Standesbeamte in roten Turnschuh im Trauzimmer war die erste Frage haben Sie die 70,-€ bei, die wollte er glaub ich vor derTrauung nur peinlich .Aber wir waren dann mit Kutsche und Fotograf zum Leuchttum und Strand und haben dann super Fotos gemacht und den Tag genossen.

        Viel Spaß
        Thomas

    2. 5.2
      • Sylvia on 26. März 2015 at 18:31

      Hallo liebe Nicole,

      wir haben mit der Standesbeamtin alles telefonisch geklärt. Du kannst übrigens gerne eine CD mit deinem Musik Wunsch mitbringen. Aber nur eine CD und keinen Stick, da dieser sich oft nicht abspielen lässt. Ich wünsche euch beiden auch viel Spaß und alles Gute für eure Hochzeit. Wir hören von einander.

      Liebe Grüße
      Sylvia

  2. 4
    • Lindi on 15. März 2015 at 10:07

    Besonders „schön“ das „schweinchenrosa“ Trauzimmer!!!! War das im Original auch so???

    1. 4.1

      Das ist kein schweinchenrosa, sondern rot. Durch den Blitz der Kamera wirkt das leider so hell. Die Farben der Räume sind so, wie sie zu Zeiten von Asta Nielsen waren.

      1. 4.1.1
        • Jürgen on 15. März 2015 at 20:57

        Nein, die Farben wurden vom Architekten Max Taut festgelegt. Sie haben ihren Ursprung in der anthroposophischen Farbenlehre.
        Gebaut wurde das Karusel ja für die Familie Müller, die es dann an Jesta Nielsen verkaufte. Asta Nielsen erbte das Haus erst nach dem Tod von Jesta.
        Aber das wird man sicher alles ab 15.5.15 in der perfekt konzipierten Ausstellung erfahren können. Derzeit ist es noch geheim, wer die Ausstellung kuratiert. Heute in 2 Monaten wissen wir es.

  3. 3
    • Christiane on 10. März 2015 at 15:15

    Hir mal wirklich eine schöne und sinnvolle Baumaßnahme. Das wird ein Schmuckstück für Hiddensee!

  4. 2
    • Ronny on 27. Februar 2015 at 17:54

    Oh ja, das will ich auch! Heiraten auf Hiddensee, herrlich. Also Mädels: melden 🙂

  5. 1
    • Nicole on 5. Februar 2015 at 20:12

    Oh, wie schön! Wir heiraten am 3.6. dort und freuen uns schon so! Danke für die Fotos!

Kommentare sind deaktiviert.

Privacy Policy Settings