Ein Sonnenuntergang auf Hiddensee…

Ein Sonnenuntergang auf Hiddensee ist doch immer wieder ein sehr unvergessliches Erlebnis für einige.

Für andere wiederum ist er einfach nur schön. Egal wie man es nun sehen will, gestern war wieder so ein Sonnenuntergang.

Ein Sonnenuntergang auf Hiddensee

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.insel-hiddensee.eu/2013/08/ein-sonnenuntergang-auf-hiddensee/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 3
    • J?rg on 7. August 2013 at 20:57

    Bei all deiner Sorge ( die ja auch berechtigt ist ) frage ich mich doch , nein ich mach mit schon fast sorgen wie du die Insel noch genie?en kannst ?! Ich konnte in diesem Sommer loslassen und einfach genie?en ! Ob beim Konzert in der inselkirche oder beim Tanz der palucca Sch?ler am Strand beim fest der s?der,im Kino ! Und vor allem beim Plausch mit meinem Fahrrad Verleiher , der supernetten Mannschaft von edeka und dem back stand , dem sympathischen Bernstein Fischer von vitte ach die Aufz?hlung w?r endlos ! Und das Fazit von allem f?r mich ist das wer nicht loslassen kann auch nicht gl?cklich wird !

    1. 3.1
      • Linda on 7. August 2013 at 21:29

      Lieber J?rg, Dein Beitrag tut mir gut! – Zu kritisieren gibts wirklich immer was, und Aufmerksamkeit ist durchaus gut. – Aber st?ndig wie ein Mahner und Warner die Stimme zu erheben, bringt wohl mit sich, da? viel Gutes, Sch?nes, Ambitioniertes und Menschliches ausgeblendet wird. Und das ist schade! – Ja, auch ich hab in diesem Sommer viel genossen auf der Insel – Strand, Wellen, wunderbare Radtouren, Fr?hst?ck bei EDEKA, eine interessante Museumsf?hrung in Neuendorf, gute Gespr?che und sch?ne Begegnungen… und leckere Fischbr?tchen im Klosteraner Hafen! Es war rundum sch?n, trotz Baustellen und so! 🙂

  2. 2
    • J?rg on 5. August 2013 at 18:19

    Gute Assoziation Sonnenuntergang und Zigarettenkippen ! Da denke ich auch immer daran wenn die Sonne im Meer versinkt ! Also ich hab eine kleine Blechdose dabei f?r meine Kippe !

    1. 2.1
      • Thomas H?nscheid-von der Lacken on 7. August 2013 at 12:12

      Ich gebe zu: Hiddensee ist mein Gize-Park. Kloster mein Tahrir-Platz. Was mich an den Kippen aufpeitscht, ist das ganze System dahinter: Wieder einmal werden Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert. Die Tabakindustrie streicht das Geld ein, wir alle zahlen die Folgekosten; und zwar in Form von Abfallgeb?hren, verringerter Urlaubsfreude und verschmutzen Meeren, Str?nden und (immer mal wieder) abgebrannten W?ldern. W?re ich ein leidenschaftlicher Bergsteiger, ich w?rde mit der gleichen Penetranz f?r die Reinhaltung des Mount Everest eintreten, inzwischen die h?chste M?llkippe der Welt. Ich h?nge aber nun mal mehr an der Ostsee. Es geht mir in diesem Fall gar nicht um Vers?umnisse auf Hiddensee oder der Hiddenseer. Alles gut. Aber wenn man schon die Tabakkonzerne nicht dazu verdonnern kann, ihren Dreck auf eigene Kosten wieder einzusammeln und wenn man auch den einzelnen Raucher nicht zur Verantwortung ziehen kann (oder will), dann kann man einmal mehr nur versuchen, die allgemeine ?ffentlichkeit aufmerksam zu machen. Gravierend ist das Kippen-Problem auf Hiddensee nicht und man tut ja auch etwas daf?r, dass das so ist. Wachsam bleiben sollte man trotzdem.

  3. 1
    • Thomas H?nscheid-von der Lacken on 5. August 2013 at 11:37

    Wundersch?n.

    Damit dies so bleibt, eine Anregung an die Kurverwaltung, bei der es darum geht, wie man durch freundliche Aufkl?rung die Zahl der unbedacht an den Strand und ins Meer geworfenen Zigarettenkippen eind?mmen kann:

    http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=4188

Kommentare sind deaktiviert.

Privacy Policy Settings