TV-Tipp für Ostermontag: Die schönsten Inseln Norddeutschlands

In Norddeutschland gibt es viele verschiedene Inseln – von der kleinen Hochseeinsel Helgoland bis zur größten deutschen Insel Rügen. Doch welche Insel ist die schönste Insel Norddeutschlands? Hiddensee, Rügen oder Juist?

Diese Frage und weitere werden am Montag, den 1. April 2013. um 13.45 Uhr im NDR Fernsehen beantwortet. Die Rankingshow läuft bis 15.15 Uhr.

Weitere Informationen zur Sendung bekommt man hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.insel-hiddensee.eu/2013/03/tv-tipp-fuer-ostermontag-die-schoensten-inseln-norddeutschlands/

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 3
    • J?rg auf 8. April 2013 bei 17:04

    Ach Mensch nicht das schon wieder ! Hatten wir alles schon jetzt wird’s langweilig und nervig ! Sarkasmus hilft nicht und die Ironie kommt auch nicht mehr an ! Manche Dinge kl?ren oder ?ndern sich schon !

  2. 2
    • J?rg auf 3. April 2013 bei 08:37

    Nat?rlich bleibt Hiddensee meine Nummer 1 aber meine Vorg?ngerin hat schon recht manches von dem was auf unserem inselchen passiert gef?llt mir auch nicht !

    1. 2.1
      • RoseMary auf 5. April 2013 bei 13:49

      Trotz meiner Kritik ist und bleibt Hiddensee ja auch meine Lieblingsinsel – seit 1910 bereits die meiner Familie ohnehin. Es handelt sich also durchaus um „sorgenvolle Kritik aus Liebe“ meinerseits!

      1. 2.1.1
        • Thomas H?nscheid-von der Lancken auf 7. April 2013 bei 12:10

        Aber wer wird sich denn gleich Sorgen machen? Hiddensee ist doch in den besten H?nden. Ein Mann mit „doppelter Staatsb?rgerschaft“ an der Spitze, wie man in seinem Video erfahren kann, der nicht zu den ?brigen politischen „Papageien“ z?hlt. Sch?ner kann man’s doch gar nicht haben. Und weil’s so sch?n ist, kommen wir im Sommer ja auch wieder. Wegen dem Licht, der Weite und der guten, sauberen Luft.

    2. 2.2
      • Alexandra auf 6. April 2013 bei 20:23

      Da mu? ich euch beiden leider schweren Herzens zustimmen.

  3. 1
    • RoseMary auf 1. April 2013 bei 15:41

    Wen wundert’s: nat?rlich hat Juist das Rennen gemacht! Z.B. ist diese Insel wirklich autofrei und tut nicht nur so wie Hiddensee – in der Werbung noch immer. H?chst bedauerlich, dass Hiddensee sich durch zu viele Zugest?ndnisse an den Zeit(un)geist (z.B. in Bezug auf Bauen, Kunst, Transport, Massentourismus und Inselpolitik) langsam aber sicher selbst aus dem Rennen nimmt.

    1. 1.1
      • Alexandra auf 3. April 2013 bei 08:53

      Was Wiki zu Juist meint:
      „Von der Kraftfahrzeugfreiheit k?nnen auf schriftlichen Antrag hin Ausnahmen zugelassen werden. Dauerhaft ausgenommen sind Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, die Pkw der (Not-)?rzte, ein Kleinbus f?r die Jugendbildungsst?tte, Traktoren sowie Baumaschinen. Die Deutsche Post AG nutzt einige Elektrokarren zu Transportzwecken. Die M?llabfuhr wird ebenfalls mit Hilfe von Pferdefuhrwerken bewerkstelligt.“

      1. 1.1.1
        • RoseMary auf 5. April 2013 bei 14:12

        An sich eingeschworene Hiddenseefahrer, die auch Juist besucht haben, kommen leider zu dem entt?uschenden Ergebnis, dass sie auf Hiddensee mehr Ausnahmeautos begegnen als auf Juist: keine regelm??ige Buslinie, keine M?llautos, keine Warentransportautos. Und auch die ?berschwemmung mit Tagestouris gibt es auf Juist so nicht – nat?rlich den Gezeiten, nicht dem menschlichen Einsichtsverm?gen geschuldet.

Kommentare sind deaktiviert.

Privacy Policy Settings