Gesucht: Filmvorführer/-in für das Zeltkino

Stellenausschreibung Filmvorführer/in

Da dem Hafen- und Kurbetrieb in diesem Jahr die Aufgabe übertragen wurde, den Kinobetrieb im Sommer auf Hiddensee durchzuführen und der Filmvorführer Thomas Gottschalk für diese Aufgaben nicht mehr zur Verfügung steht, sucht der Hafen- und Kurbetrieb für diese Saison nun eine/n Filmvorführer/-in.

Wer sich dazu berufen fühlt, sollte sich beim Hafen- und Kurbetrieb melden. Die Stellenausschreibung wurde übrigens am 11. April 2012 ausgehängt.

Ob evtl. eine Unterkunft zur Verfügung gestellt wird, ist der Stellenbeschreibung leider nicht zu entnehmen.

 

 

Die Stellenausschreibung:

Die Gemeinde Seebad lnsel Hiddensee/Hiddenseer Hafen- und Kurbetrieb schreibt zum 15. Juni 2012 die Stelle eines/einer Filmvorführers/in aus.

Der Beschäftigungszeitraum ist bis zum 31. Oktober 2012 befristet. Die Vergütung erfolgt nach Vereinbarung.

Die Aufgabe umfasst das Vorführen von Kinofilmen, Getränkeverkauf, Kassieren und Abrechnung von Eintrittsgeldern. Grundkenntnisse von digitaler Technik sind von Vorteil.

Ein freundliches Auftreten gegenüber den Besuchern wird erwartet.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden und ist im Rahmen einer flexiblen Arbeitszeiteinteilung auch an Sonn- und Feiertagen durchzuführen.

Bewerbungen sind bis zum 02. Mai 2012 zu richten an die:

Gemeinde Seebad Insel Hiddensee
– Hiddenseer Hafen- und Kurbetrieb –
Norderende 162
18565 Vitte

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.insel-hiddensee.eu/2012/04/gesucht-filmvorfuehrer-in-fuer-das-zeltkino/

7 Kommentare

2 Pings

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 4
    • Heiko on 22. Januar 2013 at 17:28

    „Der Besch?ftigungszeitraum ist bis zum 31. Oktober 2012 befristet. Die Verg?tung erfolgt nach Vereinbarung.“

    – das Gehalt soll weit ?ber dem normalen Arbeitslohn eines Hiddensehers der Angestellt ist gelegen haben
    2500,- euro

    „Die Aufgabe umfasst das Vorf?hren von Kino?lmen, Getr?nkeverkauf, Kassieren und Abrechnung von Eintrittsgeldern. Grundkenntnisse von digitaler Technik sind von Vorteil.“

    – Wo war die Kinotechik ? Ich habe nur einen Beamer gesehen und einen DVD Player, die Playtaste dr?cken
    kann selbst ein dressierter Affe.

    -Abkassieren und Abrechnungen ? Die Veranstalltungen waren gro?teils Eintrittsfrei und wenn, dann war die Zuschauerzahl mit 3 H?nden z?hlbar.

    „Ein freundliches Auftreten gegen?ber den Besuchern wird erwartet.“

    -Freundlich habe ich ihn nicht erlebt, als ich im letzten Jahr in dieser DVD-Blech-H?tte war.

    „Die w?chentliche Arbeitszeit betr?gt 40 Stunden und ist im Rahmen einer ?exiblen Arbeitszeiteinteilung auch an Sonn- und Feiertagen durchzuf?hren.“

    -bei einem Programm von 17-21 Uhr komme ich beim rechnen auf 4 Arbeitsstunden (und das ist eine Halbtagsstelle)
    -rechnen wir mal das f?r die ganze Woche 4 Stunden x 7 Wochentage = 28 Arbeitsstunden

    Gut bezahlter Job und viel Freizeit dabei……….. das riecht doch irgendwie ?

    1. 4.1
      • Judith on 24. Januar 2013 at 19:01

      Hey, danke f?r den Tipp!!! Ich werde mich umgehend f?r 2013 bewerben, aber nur zu DIESEN Bedingungen! Nur Play-Liste dr?cken, nicht-freundlich-sein-m?ssen, fast ausschlie?lich Freizeit und daf?r zwo f?nf auf die Flosse – das h?rt sich gut an! DANKE!!!

  2. 3
    • jakob on 21. Januar 2013 at 22:59

    karl da kommst leider zu sp?t, die gutbezahle 3 monatige halbtagstelle hat der freund und youtube filmemacher des b?rgermeisters schon auf lebenszeit bekommen wegen.

    1. 3.1
      • Judith on 22. Januar 2013 at 00:57

      Sie sprechen von J?rg Mehrwald, Herr Jakob? – Meines Wissens war/ ist der nach seinem Einsatz 2012 im Gespr?ch. Da man die Stelle aber ?ffentlich AUSSCHREIBT, was mich ?berraschte (im ?brigen VOLLZEIT – und ob wirklich so erw?hnenswert GUT bezahlt… normal, denk ich mal…), steht wohl Herr Mehrwald nicht 100% zur Verf?gung. Er ist K?nstler, Schreiber und sehr unterwegs.
      Also eine Ausschreibung. – Wird nun also dem Hafen- und Kulturbetrieb AUCH Schieberei schon mal vorab vorgeworfen???? Ist der dem BM gar H?RIG???? Zeter und Mordio… Erst soll Gens, Thomas Gens, 42, Vater einer Tochter und einstmals Fischer und ansonsten sonstwas, das Zeltkino absolut verhindert haben… Und nun also verpflichtet er ahnungslose Youtube-Filmer LEBENSL?NGLICH? Und der Kulturbetrieb schaut zu????

      Freunde, B?rger, Filmfreunde – atmet durch und bewerbt Euch! Ausschreibung ist Ausschreibung!

      Und gebt von dem horrenden Verdienst nicht alles auf einmal aus!

      Judith

      1. 3.1.1
        • Alexandra on 22. Januar 2013 at 11:40

        Wieso? Wenn ich richtig sehe, ist die Ausschreibung doch aus dem Jahre 2012 und die Stelle befristet bis 31.10.2012. Da m??te es ja dann bald eine neue Ausschreibung geben…. zweite Chance f?r Rentner Karl….

  3. 2
    • Karl on 21. Januar 2013 at 21:38

    Ich bin Rentner, kenne mich in digitaler Technik und mit Technik aus, habe auch keine zwei linke H?nde.
    Werde gut zurecht kommen.

  4. 1
    • J?rg on 13. April 2012 at 13:11

    Ja ich will ! Und Edeka sucht auch Personal und und und also auf nach Hiddensee zum Job Wunder

  1. 0

    […] April suchte der Hiddenseer Hafen- und Kurbetrieb einen Filmvorf?hrer, dieser wurde mittlerweile gefunden. Der Betriebsleiter hatte die Wahl unter 3 – 4 […]

  2. -1

    […] Gens teilte auf Anfrage einer Hiddenseer B?rgerin mit, dass sich bereits mehrere Bewerber auf die Stelle des Filmvorf?hrers beworben haben. Wie viele, dass sagte er leider […]

Kommentare sind deaktiviert.

Privacy Policy Settings