War Bürgermeister Thomas Gens DVU-Mitglied?

Wenn man der OZ-Meldung glauben schenken darf, soll Bürgermeister Thomas Gens Mitglied der Deutschen Volksunion (DVU) gewesen sein.

Ob das nun stimmt, wird sich die nächsten Tage zeigen. Moment berichten jedenfalls alle Online-Medien davon. Sollten die Vorwürfe stimmen, wäre er nicht nur als Landtagskandidat, sondern auch als Bürgermeister der Insel Hiddensee nicht mehr tragbar und sollte von allen seinen politischen Ämtern sofort zurücktreten.

Es wäre ein Schlag ins Gesicht derer, die Ihn über die Jahre gefördert bzw. unterstützt haben.

Weitere Informationen:

Meldung der Ostsee-Zeitung:
http://www.ostsee-zeitung.de/index_artikel_komplett.phtml?param=news&id=3227415

Beitrag des NDR:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/media/nordmagazin6895.html

Über die Deutsche Volksunion (DVU)
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Volksunion

Webseite von Thomas Gens
http://www.thomas-gens.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.insel-hiddensee.eu/2011/09/war-buergermeister-der-insel-hiddensee-thomas-gens-dvu-mitglied/

3 Kommentare

  1. 2
    • FH on 8. September 2011 at 21:09

    Hallo,

    euer Facebook-Link ganz oben zeigt auf "facebock.com", führt also ins Leere!

    1. 2.1
      • on 8. September 2011 at 21:51

      Danke. Da liegt der Fehler wohl im Template des Blogs.

  2. 1

    Das Trauerspiel der Täuschung in 7 Akten:

    Sa. 27.08.11 Nominierung und Wahl für das Dirketmandat durch die Mitglieder des Wahlkreises 33

    Mo. Abgabe der Wahlunterlagen bei der Kreiswahlleiterin und damit Ernennung zum Direktkandidaten der CDU (nicht widerrufbar nach Verkündung)

    Mi: erste Verdachtsmitteilungen der Verbindung zu einer rechten Gruppierung und Abstreiten durch Thomas Genz auf konkrete Nachfrage: "er war weder Mitglied oder irgendwas anderes".

    Freitag direkt nach der Trauerfeier: Bekanntwerden von belastendem Filmaterial das er im Vorstand war und wiederum abstreiten durch Thomas Genz (siehe Mittwoch) – Danach Interwiew mit Teilgeständnis aber: "Nie habe er irgendwelche Funktionen gehabt! Hat er auch später am Abend noch vor "anderen" so dementiert und behauptet der NDR hätte Material verfälscht und zusammengeschnitten!

    Samstag 10:00 NDR Zugabe von Verbindung zur DVU im Radio und Zugabe dass in der CDU keiner etwas davon wusste.

    Sonntag keine Reaktion aber Material taucht auf, dass Ihn als Geschäftsführenden Vorstand der DVU Nordvorpommern aus dieser Zeit ausweißt (Siehe die Ankündigung im Video). Er streitet immer noch ab und bittet um Unterstützung für den Wahlkampf! Dreist.

    Montag Vormittag: Schnellstmögliche und einstimmige Reaktion des fast vollzählig aufgelaufenen Kreisvorstandes der CDU Rügen und Aberkennung der Mitgliedschaft aufgrund Verschweigens von wichtigen Dingen beim Mitgliedsantrag.

    Damit ist Thomas Gens kein Mitglied der CDU und auch nicht der Direktkandidat für den Wahlkreis 33 den der Kreisvorstand damit trotz aller Nöte für die CDU aufgab.

    Diese konsequente, einstimmige und kompromisslose Entscheidung hätte Udo bestimmt gefallen vor allem nachdem sein Erbe durch diese selbstsüchtigen und verlogenen Taten vor allem am Freitag beinahe durch jemanden beschmutzt wurde, der sich seinen Freund nannte.

    Thomas von hier aus. Leg das Mandat, dass dir die Rüganer im Vertrauen gegeben haben mit dem letzten Rest an Anstand sofort nieder und entschuldige Dich bei allen (vor allem Deiner Familie) denen Du diese Zeit angetan hast.

Kommentare sind deaktiviert.

Privacy Policy Settings